Aktuelles Juni 2024

Archiv

 
 


Fronleichnam 30. Mai / 2. Juni

Wie bereits seit Jahrzehnten sind die Klagenfurter Stadtpfarren eingeladen, das Hochfest des Leibes und Blutes Jesu mit Bischof Dr. Josef Marketz im Klagenfurter Dom mit anschließender Prozession durch die Innenstadt zu feiern. Beginn ist um 9 Uhr am Domplatz, bei Schlechtwetter im Dom.

Am Sonntag, 2. Juni, 10 Uhr, werden wir das Fest mit einer feierlichen Festmesse mit eucharistischem Schlusssegen „nachfeiern“. Singen wird dabei unser Stiftschor unter der Leitung von Mauricio Pergelier.

Danach wollen wir bei Brot und Wein noch ein wenig vor der Kirche zusammenstehen.


7. Juni - Lange Nacht der Kirchen

Bereits zum 20. Mal findet diese Veranstaltung heuer statt – eine Einladung, in die Kirchen zu kommen, die Atmosphäre zu spüren, in die Mystik einzutauchen und Kirche einmal anders zu erleben.
Wegen der zeitnahen Firmung und der damit verbun-denen Arbeiten bieten wir heuer kein eigenes Programm an. Jedoch kommt der Oldtimer Cabriobus – Abfahrt 18 Uhr am Heiligengeistplatz – zu uns, und für dessen Fahrgäste und alle anderen Interessierten gibt es um 18.30 Uhr eine Stiftskirchen-Führung.


Sternsingerfest am 29. Juni um 16.30 Uhr


© Living at home

Auch heuer wollen wir uns mit einem Sommerfest bei allen bedanken, die zum Gelingen der Sternsinger-aktion 2024 beigetragen haben: Sternsinger*Innen, Begleitpersonen und Köch*Innen. Es soll ein kleines Zeichen der Anerkennung für ihren Einsatz sein und vielleicht dazu motivieren, diese Aktion auch im nächsten Jahr wieder zu unterstützen J.
Aus organisatorischen Gründen ersuchen wir um verbindliche Anmeldung bis spät. 24. Juni.


Wir trauern um + Grete Waska

Am 30. April verstarb nach kurzer schwerer Krankheit Grete Waska – eine Frau, die seit Jahrzehnten das Bild der Pfarre mitprägte. Ihre Mitarbeit in unserer Pfarre begann mit dem Schuleintritt der Töchter in den frühen 1980-er-Jahren. Dieses Engagement war überaus vielfältig, zeitaufwändig und erfüllte sie bis wenige Monate vor ihrem Tod – pflichtbewusst, mit großer Besonnenheit und Ruhe und stets mit einem geduldigen Lächeln im Gesicht.

Die Aktion Familienfastensonntag und der ökumenische Weltgebetstag der Frauen waren von ihr getragen, Seniorenclub und Sozialarbeitskreis waren auf ihre stets helfenden Hände angewiesen, der Besuchsdienst im Klinikum Klagenfurt wurde von ihr koordiniert, den Nikolaus begleitete sie bei seinen Hausbesuchen, als Lektorin ließ sie ebenso ihre Stimme erklingen wie bei der von Christine Görtschacher seinerzeit geleiteten Frauen-schola. In ihrer Siedlung war sie nicht nur als freund-liche Nachbarin, sondern auch als Pfarrbriefausträgerin und Sternsingerbegleiterin bekannt, unzählige Kräutersträußchen beim Viktringer Patrozinium gingen durch ihre geschickten Hände, ihre Mehlspeisen konnte man beim Seniorenclub sowie vielen pfarrlichen Veranstaltungen genießen und gemeinsam mit Georg betreute sie bei Pfarrfest und Patrozinium den Kaffee- und Kuchenstand.

Wir können dafür nicht genug „Vergelt’s Gott“ sagen.


Jesus, unsere Mitte
Erstkommunionen am 5. und 9. Juni


2a, b, c- Klasse der VS 20

Am Sonntag, 5. Mai, und zu Christi Himmelfahrt feierten in der Stiftskirche 49 Kinder ihre Erstkommunion – gut vorbereitet durch ihre Religionslehrerinnen Alexandra Pernusch und Julia Nistelberger, die 15 Tischeltern und Pfarrer Koschat. Schon die gemeinsamen Vorbereitungsstunden beim Basteln, Beten, Zuhören, Brotbacken, sich mit der Kirche vertraut machen oder beim Fest der Versöhnung waren von viel Spaß und Zusammenhalt geprägt. Die Festtage selber erlebten die Kinder mit geschlossener Innigkeit, Berührtheit und Freude.

Das Wagenrad war das Thema der Feier – Jesus als unsere Mitte, die ausrichtet, ordnet, zusammenhält; die Kinder als Speichen, bei denen es auf jede einzelne ankommt; die alles verbindende Felge gleichsam die Nächstenliebe; der zusammenhaltende Eisenreif als Symbol für Treue, Ausdauer und Zuverlässigkeit: damit die Kinder und die Menschen, die sie gernhaben, sicher und fröhlich durchs Leben fahren und mit der großen Gemeinschaft ans Ziel gelangen!


2d - Klasse der VS 20 und externe Kinder


Dem hl. Florian zur Ehr

Der Gedenktag des hl. Florian am 4. Mai wird in unserer Pfarre immer zwei Mal gefeiert – mit einem Bittamt, dessen Tradition nachweislich bis zumindest in das Jahr 1630 zurückreicht, und einer Festmesse.

Am Morgen des 4. Mai trafen sich Seelsorger und Gläubige aus den Pfarren Viktring-Stein, Keutschach und Köttmannsdorf am Steiner Friedhof, dem Ausgangspunkt für die Bittprozession zur Pfarrkirche. Dort feierte man gemeinsam das Bittamt, ehe vor der Kirchtüre zu Florianischnitten und Kaffee eingeladen wurde.
Die Feuerwehren der Stadt Klagenfurt ehrten ihren Schutzpatron auf Einladung der Freiwilligen Feuer-wehr Viktring-Stein/ Neudorf am 5. Mai mit einer Festmesse, die Bezirksfeuerwehrkurat BV Dr. Peter Allmaier mit Feuerwehrleuten und Pfarrgemeinde feierte.

Die Musik dazu steuerte – wie könnte es anders sein – der Feuerwehrchor Emmersdorf bei. Beim nachfolgenden „Tag der offenen Tür“ beim Rüsthaus der FF Viktring-Stein/ Neudorf wurden die Besucher nicht nur kulinarisch verwöhnt, sondern man konnte auch ein wenig Einblick in die Gerät-schaft gewinnen und so auf ganz gemütliche Art und Weise die Feuerwehr und ihre unbezahlbare Arbeit unterstützen.


Dachsanierung in der Pfarrkirche St. Florian

Bereits im vergangenen Sommer mussten wir an der Westfassade des Steiner Kirchenschiffes einen Wassereinbruch feststellen, der nicht nur das Dach, sondern auch die darunterliegenden Dachsparren, die Fassade sowie die Färbelung in der Orgelempore betrifft.

Nach langem Hin und Her begannen Ende April die Arbeiten - und seit damals begleitet vorwiegend Regen die Tätigkeiten. Zumindest der Zimmermann konnte sein Werk beenden – wie lange es mit der Anbringung des neuen Kupferdaches dauern wird, können wohl nicht einmal die Meteorologen sagen.


Manege frei im Zirkus Dideldum

So lautet das Motto des heurigen Sommerfestes unseres Pfarrkindergartens am 30. Juni – wie immer mit Gottesdienst und anschließendem gemütlichem und lustigem Beisammensein. Also: hereinspaziert, schaut’s euch im Zirkus um!


Das Ewige Licht brennt im Juni für:

VIKTRING
26.05. – 01.06.: ++ Maria u. Harald Ließ
02.06. – 08.06.:   + Erna Hinterberger
09.06. – 15.06.: ++ Wolfgang Karner u. Angeh.
16.06. – 22.06.:   + Valentin Goritschnig
23.06. – 29.06.: ++ d. Fam. Houtz, Popotnik u. Ang.
30.06. – 06.07.: ++ d. Fam. Kirchbaumer u. Ang.

STEIN
26.05. – 01.06.: ++ d. Fam. Moritz u. Angeh.
02.06. – 08.06.:   + Elisabeth Jank
09.06. – 15.06.:   + Mag. Bernhard Putzinger
16.06. – 22.06.:   + Kurt Morell
23.06. – 29.06.:   + Mag. Bernhard Putzinger
30.06. – 06.07.:   + Alex Enzi


Wortgottesdienste im Waldhaus

Mo, 03.06.- 10.00 Uhr: In zerbrechlichen Gefäßen
Mo, 17.06.- 10.00 Uhr: Vom Senfkorn
Mo,  01.07.- 10.00 Uhr: Talita kum


Lebensweisheiteh

Wohlstand ist, wenn man mit Geld, das man nicht hat, Dinge kauft, die man nicht braucht, um damit Leute zu beeindrucken, die man nicht mag.  
Alexander v. Humboldt

Die besten Entdeckungen macht man nicht in fremden Ländern, sondern indem man die Welt mit neuen Augen betrachtet.
Marcel Proust

Du wirst alt, wenn du deine Schuhe zubindest und dich fragst, was du da unten sonst noch erledigen könntest.          
George Burns